Unsere Autoren und Illustratoren

Unsere Autoren und Illustratoren

Amanda Koch

Die Leipziger Autorin verzaubert unsere Leser seit 2010 mit ihren Geschichten im Kinderbuchbereich. Unser Imprint Label fehu Fantasy bereichert sie seit seiner Entstehung 2014 mit ihrer Erfolgstrilogie „Die Wächter von Avalon“ und „Das Amulett der goldenen Flammen“. 2017 erschien ihr nächster großer Fantasyroman "Ildathach - Jenseits des Vergessens". Mehr über die Autorin erfahrt ihr auf ihrer Homepage: www.amandakoch.de

Links zu ihren Büchern:

Geschichten aus Drafeenien
Die Wächter von Avalon
Der Zauber unter der Sonne
Sternenwelt
Das Amulett der Goldenen Flammen
Ildathach - Jenseits des Vergessens

 

 

Tanja Karmann

Tanja Karmann konnte schon in jungen Jahren keinem Buch widerstehen. In ihrer Jugend verfiel sie spätestens mit Stephan Grundys „Rheingold“ der Phantastik, die sie bis heute in all ihren Facetten erforscht. Wenn sie in den letzten Jahren auch eher tanzend durchs Leben ging, ist die Kulturwissenschaftlerin dem Literaturbetrieb treu geblieben: als Eventmanagerin, Buchhändlerin, Pressesprecherin und nicht zuletzt mit ihrem eigenen Blog. Nur mit eigenen Veröffentlichungen hat sie sich Zeit gelassen. Doch seit die gebürtige Saarländerin in einem Dorf knapp hinter der Grenze lebt, widmet sie sich dem eigenen Schreiben intensiver. „Der Mitternachtsladen“ ist ihr erster Fantasy-Roman.Mehr über die Autorin erfahrt ihr auf ihrer Homepage: www.tanja-karmann.de

Links zu ihren Büchern:

Der Mitternachtsladen - Verbundene Welten
Der Mitternachtsladen - Getrennte Pfade

 

 

Nicole Pustelny (Illustratorin)

Die freiberufliche Illustratorin Nicole Pustelny ging schon als Kind im beschaulichen Heimatdorf mit angrenzendem Wald auf die Jagd nach märchenhaften Gestalten und Orten. Das prägte sie entscheidend und liefert(e) viele Ideen für ihre Zeichnungen. Ihr Faible für Naturdarstellungen, traumhafte Welten und Figuren pflegt sie mit Hingabe und zeigt doch mit jedem neuen Projekt, dass es sich lohnt, seine Wohlfühlzone, auch zeichnerisch, zu verlassen und sich auch mal mit noch unbekannten Themen zu befassen. Auf diese Weise erweitert sie ihre eigene gestalterische Vielfalt und lässt das neugewonnene Selbstvertrauen in die Umsetzung ganz verschiedener Medien fließen (Postkartengeschichten, Kalender, Kinderbücher).
In der Geschichte über Biene Osmia hat sie sich erstmals auch als Autorin versucht. Mit aquarellierten Makroabbildungen von Käfern, Bienen und anderen Insekten für Wandkalender hat sie nun eine weitere neue Leidenschaft entdeckt.

www.pustelny-portfolio.de

Links zu ihren Projekten:

Postkartengeschichten
Was man dir vor der Geburt nicht erzählte
Was man dir vor der Hochzeit nicht erzählte

 

 

Leon Alexander Schmidt

Leon Alexander Schmidt ist ein liebgewordenes Pseudonym, das den Leipziger Spielentwickler Ronald Hild schon seit seinen ersten Schreibversuchen begleitet. Aufgewachsen im Thüringer Wald lag für Leon das nächste Abenteuer praktisch hinter dem Haus. Das Staunen und die Faszination am Geheimnisvollen und Besonderen versucht Leon auch in seine Geschichten und Texte einfließen zu lassen.
Mit dem Konzept der Postkartengeschichten hat er eine neue Präsentationsform für kurze Erzählungen erdacht. Neben den gemeinsam mit der Illustratorin Nicole Pustelny entwickelten, erfolgreichen Kindergeschichten über die Abenteuer von Fuchs Strubbelrute und Eichhörnchen Eli verfasst er auch Postkartengeschichten für Erwachsene. Aktuell schreibt Leon in den Genres Thriller und Fantasy.

Link zu seinen Projekten:

Postkartengeschichten

 

 

Markus J. Beyer

2016 konnten wir den Halver Jugendbuchautor Markus J. Beyer für unseren familia Verlag gewinnen. Mit „Lamantin - Aufbruch ins Ungewisse“ begann im letzten Jahr unsere erfolgversprechende Zusammenarbeit. In seinen Büchern geht der Autor gern auf Reisen ein – sei es an ferne geheimnisvolle Orte, an abenteuerliche, längst vergangene Schauplätze oder in Gegenden, die nur in der Fantasie existieren.

Link zu seinem Buch:

Lamantin

 

 

Jürgen Leidert

Er wurde 1941 in Leipzig geboren, nach der Schulzeit erlernte er den Beruf eines Retuscheurs, arbeitete in der volkseigenen grafischen Industrie, später als Hilfsgrafiker und Retuscheur in einer PGH und einer Grafischen Kunstanstalt. Er studierte an der Abendakademie der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig figürliches Zeichnen und Malerei.


Link zu seinem Buch:

Liebesbriefe Ost